Auch zu Corona für die Umwelt da

Für die Fischer des Bezirksfischereivereins Saalachtal ist es jedes Jahr eine Selbstverständlichkeit für die Sauberkeit der Gewässer und der darum liegenden Natur zu sorgen. Leider musste die „Aktion Saubere Landschaft“, welche traditionell jedes Jahr im Oktober stattfindet, letztes Jahr pandemiebedingt abgesagt werden.


Da der Müll entlang der Saalach und dem Saalachsee leider weder weniger wird noch von selbst verschwindet, entschloss sich die Vorstandschaft dazu, die Aktion früher als geplant bereits ein erstes Mal im Mai anzusetzen. Trotz der kurzfristigen Planung durch den Gewässerwart Michael Holzner, konnte der erste Vorstand Peter Neuerer rund 25 Mitglieder am Samstag begrüßen. Im Anschluss an eine kurze Begrüßung, verteilten sich die Fischer und Fischerinnen Corona konform um den Saalachsee, den Thumsee und die Saalach um den unachtsam entsorgten Müll einzusammeln.




Der gesammelte Müll wurde im Anschluss von dem Gerätewart Andreas Trommer eingesammelt. Ein herzliches Dankeschön geht an dieser Stelle an die Gemeinde Schneizlreuth, die kurzfristig und unbürokratisch ein Bauhofauto zur Verfügung stellte. Die Gemeine hat den Müll auf eigene Kosten in Winkl entsorgt. Leider musste die wohl verdiente Brotzeit nach der getanen Arbeit ausfallen, diese, hier waren sich alle Beteiligen sicher, wird jedoch so bald wie möglich gebührend nachgeholt.


Author: Mathias Wich