Neues Zuhause für tausende junge Fische

Fischereiverein setzt im neu gestalteten Mühlbach in Hammerau Forellen und Äschen ein


Einige tausend junge heimische Forellen und Äschen wurden in den Mühlbach eingesetzt. Quelle: Bad Reichenhaller Tagblatt

Hammerau. Im Zuge von Erweiterungs- und Modernisierungsmaßnahmen der Firma Annahütte Hammerau wurde der Mühlbach im Bereich "Saalachau" verlegt. Die Bauarbeiten dauerten etwa sechs Monate, dabei erhielt der Bach ein neues Flussbett, welches naturnah mit vielen unterschiedlichen Strukturen gestaltet wurde. Neben Flachwasserzonen wurden auch verschiedene Wurzeln und Baumstämme in das neue Bachbett eingebaut. Dadurch finden die unterschiedlichsten Wassertiere optimale Lebensgewohnheiten. Das Ökosystem "Bach" bietet Fischen, Kleinlebewesen und Pflanzen einen optimalen Lebensraum.

Nach Abschluss der Bauarbeiten im Herbst wurde der Mühlbach mit heimischen Fischarten besetzt. Einen ersten Teilbesatz von einigen tausend Bach- und Regenbogenforellen sowie Äschen in der Größe von gut sechs bis zehn Zentimetern konnten sich vor kurzem im neugestalteten Bachbett ein neues Zuhause suchen. Die Fische stammen alle aus der Reichenhaller Fischzucht und somit aus heimischen Gewässern. Züchter Michael Dorrer spendete dem Fischereiverein dazu noch junge Äschen. "Wir sind froh, dass wir diese heimischen Fische ohne lange Transportwege in den Mühlbach einsetzen können und bedanken uns gleichzeitig bei der Firma Annahütte für die Kostenübernahme des ersten Teilbesatzes", so Fischervorstand Kurt Wiesbacher nach Abschluss des Besatzarbeiten. Ein weiterer Besatz erfolgt im nächsten Frühjahr – auch dafür hat die Firma schon die Kostenübernahme zugesagt, berichtet der Verein.



Vereinsvorstand Kurt Wiesbacher und Züchter Michael Dorrer beim Besatz am Mühlbach. −Fotos: Fischereiverein

Quelle : Bad Reichenhaller Tagblatt

Link : https://plus.pnp.de/lokales/ainring/3867201_Neues-Zuhause-fuer-tausende-junge-Fische.html